Meta





 

bloody hell...

...das wird ein wochenende...labourweekend. ein kleiner vorgeschmack auf den sommer(wenn ich zum glueck nicht mehr arbeite).

ob mans glaubt oder nicht, aber aus diesem wunderschoenen, verschlafenem nest wird am wochenende und dann ab weihnachtn die partyhochburg schlechthin. am strassenradn ein auto neben dem anderen bis zum 2 kilometer entferten parkplatz vom cathedral cove, der strand voller feuerstellen und abfall und die strassengraeben voller alkoholleichen und leerer flaschen. und wenn man in dem minishop hier was kaufen will, sollte man mindestens eine stunde wartezeit aufbringen koennen. what the fuck....... aber ich erleb das eben zum glueck nur ein wochenende lang.

ansonsten hab ich uschi endlich wieder, nun mit reparierten rostflecken und morgen bekomm ich dann hoffentlich endlich meinen WOF.

viel neues gibt es nicht...die leute gehen hier ein und aus und ich wunder mich immer wieder, wie viele dumme, ruecksichtslose, egoistische und einfach unglaubliche menschen es auf dieser welt gibt...hier begegnet man jedenfalls so einigen. vor allem das ganze dumme jungvolk...verzogenen goeren aber es gibt auch ab und zu mal ein paar nette leute zwischendrin gott sei dank!

 

ja, soweit erstmal wieder...

bis die tage.

see ya

2 Kommentare 20.10.10 07:23, kommentieren

bergauf

die letzten tage waren etwas schwierig. das arbeiten war anstrengend und ich hasse die ersten tage wenn man sich noch nicht auskennt und nicht weiss wie der hase laeuft und dann hatt/hab ich auch noch probleme mit gulli. ich war also nicht wirklich gut drauf. aber seit zwei tagen gehts wieder steil bergauf. das wetter wird besser, mit gulli wird sich alles irgendwie regeln, wobei mir hier viele vom ort helfen, und bei meiner arbeit in der bar fluppt alles richtig gut und macht echt spass. ich lern mehr und mehr die locals hier kennen, die ein echt schrilles und witztiges volk sind, aber sehr hilfsbereit, interessiert, freundlich und offen. und sie geben sich viel muehe nicht allzu schnell und im kiwi-slang zu reden, damit ich auch alles verstehe aber ich gewoehne mich schnell an die hahei-geschwindigkeit und den hahei-slang...

die letzten tage hab ich bei debbie und richard geschlafen, weil die lodge ausgebucht war. es war mal wieder schoen ein zimmer fuer sich alleine zu haben. ausserdem haben die hier ueberall in den betten so heizdecken, was die eh schon grossen prinzessinen-betten noch gemuetlicher macht. debbie und richard sind eh klasse. das sind jetzt sozusagen meine kiwi-eltern(so wie bev und brian fuer vreni und mitja ).

und lesley, meine chefin in der bar, ist auch grossartig. eine tolle frau die den laden auf trab haelt, sehr gut kocht und auch absolut zum lieb haben ist. malcolm, mit dem ich die bar und das restaurant schmeiss, ist auch absolut allerliebst . ein quirrliger kerl bei dem immer alles fantastic, lovely und great ist und der niemals schlechte laune hat oder einen auch nur ansatzweise anschnauzen wuerde. alles immer total easy!

es ist schoen auch mal solche schoenen arbeitserfahrungen zu machen. ich glaub man findet selten solche tollen chefs!

jedenfalls gehts mir jetzt hier richtig gut.

meine ma hat schon nach neuen fotos gefragt, ich hab allerdings keine. aber bald gibts bestimmt wieder neue eindruecke aus hahei!

 

liebste gruesse von der insel.

4 Kommentare 11.10.10 00:54, kommentieren

als ob...

...dieses fleckchen erde grad auf mich gewartet haette (das sagt debbie immer: where have you been all the time?) hab ich nun, zu dem super job hier im hostel, praktisch ohne muehe auch noch nen job in der einzigen bar hier im ort bekommen. grad gschickt, weil ein anderes maedel hat heut ihren letzten arbeitstag und die haben eh jemand gesucht. somit hab ich heut meinen ersten arbeitstag in der grange bar. nette kneipe. gutes esse, billiges bier, sehr nette leute und kein dresscode was arbeitsklamotten angeht(sehr angenehm!). momentan hat die vier tage die woche auf, bald aber dann wohl auch fuenf, das heisst ich verdien gut geld nebenbei. dann kann ich mir meinen tauchkurs doch noch leisten

hach, das im leben doch auch mal einfach alles gut laufen kann...herrlich!!!

bald mehr.

liebste gruesse und viel sonnenschein.

4 Kommentare 2.10.10 21:37, kommentieren

"a little slice of heaven"

mittlerweile hab ich mir den hot water beach und cathedral cove angeschaut. hot water beach ist, wie der name schon sagt:hot, und so hab ich mir anfangs gleich mal die haxen verbrannt. aber es ist irre. cathedral cove ist leider abgesperrt aber trotz allem sehr beeindruckend!

neulich, in eine klaren nacht bin ich zum strand gegangen und hab mal wieder den unglaublichen sternenhimmel hier angeschaut. ich glaube so viele sterne hab ich noch nie gesehen. ich hab das kreutz des suedens entdeckt, den skorpion gesehen, eine unglaubliche milchstrasse, drei sternschnuppen und ein sternengebilde das ziemlich eindeutig ein kuchenstueck war...

die letzten zwei tage hat es leider geregnet, weswegen ich viel zeit hatte zum lesen. mittlerweile lese ich sogar englisch da ich mit meinem buch durch bin. und es faellt mir leichter als ich dachte. ausserdem hat man wahnsinnig viel zeit zum nachdenken wenn man so alleine reist und so wenig zu tun hat, und es ist doch erstaunlich wie man so alles aus einiger entfernung sieht. wie einem vieles klarer wird. sicher, es ist ganz und gar nicht alles positiv, aber es ist gut. man betrachtet die dinge viel objektiver, sein ganzes leben, die entscheidungen die man gefaellt hat, die menschen, freunde, begegnungen, die art wie man lebt oder gelebt hat, und man fragt sich...keine ahnung, man fragt sich einfach alles.

aber genug geschwafel.

 

 meine adresse fuer die naechsten paar wochen:

Tatahi Lodge

Mala Resch

Grange Road, Hahei

Coromandel Peninsula, NZ

ich freu mich ueber jegliche post, falls jemand das beduerfniss haben sollte etwas ans andere ende der welt zu schicken.

 

die naechsten drei tage wirds hier wohl wieder richtig sonnig und ich werd hoffentlich meine kajaktour  machen koennen. heute bleibts erstmal noch ein lazy friday, mit abschliessendem bierchen in der einzigen bar hier, die endlich geoeffnet hat. wobei ich nebenbei gleich noch nach zusaetzlicher arbeit fragen werde, die die hoffentlich fuer mich haben...

 

hier noch was fuer die ohren...

http://www.youtube.com/watch?v=LxLXnccO5fQ

 

 

4 Kommentare 1.10.10 16:10, kommentieren

hahei

so, hier bin ich also. in hahei. praktisch direkt am cathedral cove und am hot water beach. und das wird meine heimat fuer die naechsten 10 wochen sein. den job hab ich. 2,5 stunden am tag bissle putzen fuer freie unterkunft. immer mal wieder bezahlte extra-arbeit und ab mitte/ende oktober vermutlich noch nebenher bissle im cafe arbeiten. es ist wunderschoen hier. wie schon auf der webseite steht: a slice of heaven. schon als ich hergefahren bin, wurde die landschaft immer schoener und dann war ich da. im kleine verschlafenenen nest hahei. tatahi lodge ist wunderschoen. klein und gemuetlich mit einem garten zum geniessen. ich bin dann gestern abend gleich noch die 400 meter zum wunderschoenen hahei beach gelaufen und als mir ein ca. 11 jahre alter junge, der auf seinem roller vorbei fuhr, kess und zuckersuess mit schnalzender zunge zuzwinkerte, dachte ich, ja, hier bleib ich ueberall riecht es nach wunderschoenen blumen, nach meer und nach frisch gemaehtem gras. es hoert sich an wie im tropenhaus der wilhelma, nur eben in echt und viel, viel schoener. debbie und richard sind super nett und da noch nicht viel los ist, hab ich das backpackerhaeuschen fast fuer mich alleine. heut ist es auch schon richtig sonnig und warm. der sommer kommt.

jetzt geh ich mit debbie erstmal in die stadt zum einkaufen, hier gibts ausser einer bar, zwei cafes und einem kiosk naemlich nicht viel mehr, und nachher werd ich den starnd mal entlang schlendern...

ich schick euch ein bisschen vom paradies. ein paar wenige fotos sind im facebookalbum. es folgen bald mehr!

@ma+ die maedels: jawoll! ihr habts geschafft! alles hinter euch! ich freu mich voll fuer euch und trink hier ein bierchen auf euch!!!

5 Kommentare 28.9.10 02:15, kommentieren

Herbert

ganz nach der devise: my home is my castle, hab ich mir nun einen teppich, ein paar hula ketten, eine kleine discokugel und einen kaktus zugelegt. herbert. herbert ist klein, kugelrund und wird , sofern er meine pflege ueberlebt, irgendwann mal rosa blueten haben.

 und zur feier des tages, weil ich mir fast ziemlich sicher bin, dass ich den job in hahei bekommen habe (genaueres wird morgen besprochen wenn ich da hin fahre, aber sie meinten sie wuerden gerne wollen(gibts das so? ist das deutsch?) das ich sobald wie moeglich anfange, und das heisst ja immerhin schon was!), jedenfalls gibts heut zur feier des tages bruschetta (tomaten sind hier recht teuer...), hundreds and thousands cookies und eine viel zu teure zeitschrift. und herbert.

das wetter wird zunehmend besser und der sturm ist fast vorbei. das einzige was hier an winter oder weihnachten erinnert, sind die dutzende von adventskalender die es nun ueberall zu kaufen gibt. schoen!

ich hab mir uebrigens ueberlegt, falls das mit dem job so klappt wie ich es mir vorstelle, werd ich mir als vorweihnachtsgeschenk ganz wagemutig einen tauchkurs schenken! das wird dann mein ganz persoenlicher fallschirm-oder bungeesprung. vielleicht nimmt mir das ja meine angst vorm meer. dafuer bin ich ja schliesslich auch in die welt gezogen, um mich meinen aengsten zu stellen, mich weiter zu entwickeln, zu lernen und um bei mir anzukommen.

ich schick euch umarmungen und etwas fruehlingssonne.         bis die tage.

 

 

5 Kommentare 26.9.10 13:05, kommentieren

Ich war auf dem mount. wunderschoen. wetter von regen ueber sonnig, ueber windig bis hin zu knalle warm...von heidelandschaft ueber grauen, kargem stein bis hin zu urwaldaehnlichem gestruepp von dem palmenartigen neuseelandfarn. alles dabei. delphine (glueck gehabt!), kaninchen, komische voegel die noch komischer singen und direkt durchs schafgehege an schafen und dutzenden von suessen, kleinen laemmern vorbei. leider keine wale, aber die kommen auch noch. sind ja wohl hier irgendwo ein paar gestrandet. keine ahnung...ich krieg hier nix mit. ich bin froh wenn ich weiss welchen tag wir haben es war jedenfalls echt schoen. wahnsinns ausblick von da oben. und ein paar menschen. von "hello" bis "hi dear, what a lovely morning, isn't it?". ich hab mir doch ein tolles land ausgesucht!

und, ich war gestern im kino. hab erstaunlich viel verstanden. mehr als ich dachte. hab sogar ueber die witze lachen koennen. wobei es auch sein kann dass ich das nicht richtig verstanden hab, denn oft war ich die einzige(von ca. 8 besuchern im saal) die lachen musste. oder die hatten einfach keinen humor...

ich werd noch bis montag hier bleiben. dann gehts weiter. coromandels. oder erst northland. mal schauen. hab auch eine positive antwort von der tatahi lodge in hahei bekommen. die suchen jemand. aber erstmal abwarten. nicht zu frueh freuen. waer aber cool. ist bei cathedral cove und hot water beach. familienunternehmen. koennte 2,5 stunden am tag arbeiten fuer unterkunft und noch extra im cafe oder der bar um extra geld zu verdienen. waer ja perfect. also drueckt mir die daumen!!!

 

liebste gruesse von der wunderbaren, gruenen insel.

 

2 Kommentare 25.9.10 01:54, kommentieren