Meta





 

tsunami

wenn man abends um 9 eine sms bekommt man solle doch schauen das man am morgen gegen 7 auf einem hohen berg ist und dazu die bilder vom erdbeben und dem tsunami in japan sieht, dann kann einem schonmal das herz in die hose rutschen. vor allem wenn man gerade in einem haus untergekommen ist, dass sozusagen hinter sich und vor sich den strand hat, und man somit an einer wohl am unguenstigsten stelle fuer einen anrollenden tsunami ist...

jedenfalls hiess es neuseeland solle sich auf eine eventuelle warnung vorbereiten, also hab ich meine sachen gepackt und bis halb zwei nachts die nachrichten verfolgt. der tsunami kommt bis napier, mist! wecker auf 5 uhr fueh gestellt, da der tsunami um 6 eintreffen soll. wieder vor die klotze und nachrichten geschaut. um 7 war alles vorbei, keine sirenen, nur rauhe see und die warnung man solle vom strand weg bleiben...glueck gehabt!

die neuseelaender sind das ja gewohnt, aber ich? man, das war schon nicht ganz ohne...

aber ging ja alles gut. fuer uns zumindest...jetzt nur hoffen das es keine atomkatasrophe gibt und sich eine wolke hierher bewegt....aber: optimistisch bleiben!

fuer mich gehts heut weiter nach taupo und morgen dann in tongariro national park fuer 3 naechte. dann hab ich beschlossen-weil ich kein bock hab 4 einhalb wochen alleine auf der suedinsel rumzuduempeln, zumal es nun doch auch langsam kaelter wird-erstmal wieder in norden zu gehen. eine woche auto mieten und ab ins northland bis zum cape reinga. ueber mein geburtstag wieder nach hahei und feiern um nicht alleine irgendwo zu sitzen und einsam keckse in mich reinzustopfen...happy birthday... , und dann ab auf die suedinsel und papa in christchurch abholen.  so sieht mein plan bis ende april zur zeit zumindest aus.

soweit erstmal.

liebste gruesse an euch alle und jetzt ists ja gar nicht mehr so lange bis ich wieder zurueckduese...

gruss und kuss

13.3.11 23:16

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


MA (14.3.11 21:41)
tja........die zeiten sind sonderbar. und eine katastrophe jagt die andere. japan ist weit weg, aber nun selbst fuer uns irgendwie naeher....erst recht nach nz ist es ziemlich nah. ich uncke nicht herum. wenn allerdings alle backpacker, die dort und in australien weilen, heim wollten....dann wird das eng....ich hoffe einfach, dass es soweit nicht kommen muss. und ich denk an dich im nationalpark und am cape reinga und wuensche dir ganz viele schoene erlebnisse und wunderbare eindruecke auf der gruenen insel!
with love deine ma!


Vrenerl (15.3.11 19:48)
hey schnucki,
echt übel was zurzeit alles passiert oder. aber ich weiß was das für ein gefühl ist bei ner tsunami warnung ....das htten wir doch auch in kaikoura....echt komisches gefühl.
wir drücken die daumen dass das mit japan nicht noch schlimmer wird. northland ist super schön...viellciht triffst du ja nachts auf nen kiwi..dort leben nämlich wirklich noch einige kiwivögel.
ist am flughafen in christchurch nix passiert???? weil dein papa ja in chch ankommt???
genieße tongariro und taupo und enjoy your life
mög di und nicht mehr lang dann ham mer dich wieder
freu mi


aunty (16.3.11 20:02)
na da bin ich ja mal gespannt, wie das alles so weiter geht! hab heut schon überlegt, ein mala-rückkehr-maßband zu machen ...
xx


MA (17.3.11 09:05)
hi geli! ja, das könnte man bald anfangen, das mala-rückkehr-massband....;-) sind aber doch noch so 120 tage oder so und ein massband hat glaub nur 100 cm oder?
weißt du, ich find es toll, dass das kind die zeit da unten so genießt und sich trotzdem aufs heimkommen freut. koennte ja auch anders sein gell.
zumindest mit uns - und einigen anderen auch - wird sie auch hier wieder jede menge spass haben!
freu mich auch schon, wenn lucie ausm wonderland wieder in die heimat kommt! aber vorher soll sie noch ne menge schoener moment in sich einsaugen!

kuss an dich und ans 'fraulein'

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen